Aus dem aktuellen Heft

Kleiner Blick ins Heft

Blättern

»Must-Have«-Pfingstrosen

Es gibt Tausende schöner und gartenwürdiger Pfingstrosen-Sorten. Deshalb ist die folgende Auswahl natürlich gänzlich subjektiv und ließe sich auch beliebig fortsetzen.
Viele der vorgestellten Sorten sind über hundert Jahre alt, also durchaus als historisch zu bezeichnen, dabei aber keineswegs überholt, was an sich schon für Qualität bürgt. Andere wollte ich erwähnen, weil sie mit Preisen geradezu überhäuft worden sind, z. B. mit einer Goldmedaille der APS, der amerikanischen Pfingstrosen-Gesellschaft. Eine Liste aller Preisträger seit 1923 findet man online unter www.americanpeonysociety.org. Die so ausgezeichneten Sorten tun sich u. a. durch Schmuckwirkung, Blütengröße und -farbe sowie Standfestigkeit hervor. Wieder andere habe ich ausgewählt, weil sie entweder
die ersten Züchtungen einer bestimmten Farbklasse waren oder die Blütenform sehr besonders ist.

Bildunterschrift: ‚Maiden’s Blush‘ ist eine uralte Sorte in schönstem Muschelrosa. Die Blüten hellen zum Rand hin auf und werden in überreicher Fülle gebildet. (Foto: Gropper)

Weitere Ausgaben im Archiv