Endlich ist es soweit! Die ersten Wildkräuter sprießen aus dem Boden und laden uns zu kreativen Rezeptideen für eine Frühlingsküche ein. Bärlauch, Giersch, Brennnessel und Co. – wussten Sie, dass in Deutschland bis zu 120 delikate Wildpflanzen gedeihen? Aber keine Angst, man muss wirklich keine Kräuterhexe sein, um mit Wildkräutern zu kochen und feine Gerichte daraus zu zaubern.
Schon mit einigen wenigen bekannten Kräutern lassen sich einfache und genussvolle Gerichte zubereiten. Da viele Wildkräuter auch Bitterstoffe enthalten, empfiehlt es sich, mit kleinen Mengen und besonders verträglichen Kräutern in die Wildkräuterküche zu starten. Die gefüllten Schnitzelröllchen und die Lachsfilets mit Kräuterkruste kann man – je nach Jahreszeit – immer wieder variieren: im Frühjahr mit Bärlauch, zarten Brennnesselspitzen und ersten Gierschblättern, später im Frühsommer mit Günsel, Löwenzahn oder Spitzwegerich. Einfachmal probieren.

Bildunterschrift: Bärlauch-Krautspätzle mit Ripperl (Foto: DieHauswirtschafterei)

…noch im März. Der Grund dafür ist: Die Kirche hat im 4. Jahrhundert festgelegt, dass Ostern auf einen bestimmten Sonntag fällt, nämlich den ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond nach Frühlingsanfang. Der 22. März ist damit der früheste Termin und der 25. April der späteste. Um diese Zeit sind Tulpen im Garten noch in weiter Ferne, doch die bereits blühenden Lenzrosen (Helleborus-Hybriden) eignen sich hervorragend für österliche Dekorationen.

…auch viele Auswirkungen unserer Zivilisation bedrohen die Vielfalt der heimischen Tier- und Pflanzenarten. Um das Bewusstsein dafür zu schärfen, werden von zuständigen Naturschützern und Wissenschaftlern jedes Jahr Pflanzen, Tiere und sogar ganze Landschaften zum jeweiligen Objekt des Jahres ernannt. Wir stellen wieder einige vor, die auch uns Gärtnern und Gärtnerinnen besonders am Herzen liegen sollten.

Pflanzen
Aufgrund der hübschen Blütenstände ab Mitte Mai, die bis in den Herbst allerlei Insekten anlocken, gehört die Grasnelke (Armeria maritima) zum Sortiment der Staudengärtnereien. Die Polster mit ihren grasartigen Blättern vertragen zwar Salz und Trockenheit, sind jedoch sehr konkurrenzschwach. Die intensive Landwirtschaft engt die Lebensräume der Grasnelke zunehmend ein. Mit der Wahl zur Blume des Jahres möchte die Loki Schmidt Stiftung zum Erhalt blütenreicher Magerrasen und Salzwiesen aufrufen. Gärtner können der Grasnelke auf einem Gründach einen Ersatzlebensraum bieten.

(Foto: Julian Denstorf)

…stellen wir wieder neue und bewährte Sorten für den Gemüse- und Ziergarten vor, die für den Freizeitgarten besonders geeignet sind: hohe und sichere Erträge, einfach zu kultivieren, besondere Eigenschaften. Erstmalig bieten wir auch speziell alte Tomaten-Sorten an und ein umfangreiches Angebot an hochwertigem Saatgut für Blumenwiesen. Eine weitere Auswahl an Sorten finden Sie auch in unserem Online-Shop: https://shop.gartenratgeber.de/Samen–Gemuese-und-Blumenneuheiten/

Das handliche Bändchen erklärt leicht verständlich die Grundlagen des Obstbaumschnitts und gibt umfassende Anleitung zum Schnitt und zur Erziehung von Kern- und Steinobstbäumen sowie Beerensträuchern.
Die Neuauflage wurde inhaltlich vollständig überarbeitet. Auf den Schnitt kleinerer Bäume und die Spindelerziehung wird näher eingegangen.
Im praktischen Taschenformat

36. Auflage, 87 Abbildungen, 80 Seiten
€ 5,00

shop.gartenratgeber.de