Archiv: Ausgabe Blumen zum Muttertag

Kleiner Blick ins Heft

Blättern

Blumen zum Muttertag

Ein frisches, Weiß-Grünes Gesteck in einem länglichen Gefäß, das einfach zu stecken ist. Auch Anfänger, die keine Übung haben, bekommen dieses garantiert hin. Flieder, erste Pfingstrosen und Margeriten dominieren neben den grünen Begleitpflanzen, Gerste, Lorbeer und Spindelstrauch.
Der Muttertag wird traditionell am zweiten Sonntag im Mai gefeiert und hat für viele eine besondere Bedeutung. Für die Erwachsenen ist es ein gebührender Anlass, die eigene Mutter zu besuchen, ihr Danke zu sagen und eine Freude zu machen. Für Mütter, deren Kinder zu Hause leben, gibt es oft kindliche Überraschungen, sei es ein Gedicht, Lied, etwas Gebasteltes oder ein selbst gepflückter Blumenstrauß. Gartenliebhaber schätzen es besonders, wenn die Blumen zum Muttertag aus der Fülle von Garten und Natur stammen und nicht gekauft werden. Nachdem der Frühling Einzug gehalten hat, gibt es eine Menge Blumen, die nun herrlich blühen.

(Foto: Santl)

Weitere Ausgaben im Archiv