Aus dem aktuellen Heft

Kleiner Blick ins Heft

Blättern

Auberginen für heiße Sommerwochen

Auberginen spielten bisher in unseren Gärten nur eine Nebenrolle. An geschützter Stelle im Garten gediehen sie zwar in den meisten warmen Jahren auch bei uns schon immer. Wer jedoch sicherheitshalber ins zuverlässiger warme Gewächshaus auswich, erfuhr meistens einen massiven Befall durch Spinnmilben, die Auberginen sogar mehr als Gurken lieben. In warmen Sommern mit Wärmewerten wie in den beiden vergangenen Jahren gedeihen Auberginen heute in ganz Bayern sehr zuverlässig – bei ausreichender Wasserversorgung und Düngung in gleicher Höhe wie Tomaten.
Am einfachsten startet man im Mai mit Jungpflanzen. Richtiger Aussaatzeitpunkt ist Februar bis Anfang März. Besonders zu empfehlen sind kleinfruchtige Sorten für den Anbau auf dem Balkon – sie gelingen auch im Garten zuverlässiger als die besonders großfruchtigen Ertragssorten.

Bildunterschrift: Weiß gestreifte Früchte schmecken genauso wie auberginenfarbene. (Foto: Scheu-Helgert)

Weitere Ausgaben im Archiv