Aus dem aktuellen Heft

Kleiner Blick ins Heft

Blättern

Pflanzzeit für Alpenveilchen

Alpenveilchen (Cyclamen) wachsen in der Natur in Laubwäldern, sie lieben kalkhaltigen, durchlässigen Boden mit einer guten Humusauflage. Entsprechend werden im Garten ähnliche Standorte bevorzugt. Holen Sie sich jetzt die zauberhaften kleinen Pflanzenschätze in den Garten, die es in einer wunderbaren Vielfalt gibt.
Alpenveilchen gehören zu den Primelgewächsen. 22 Arten gibt es, die in erster Linie im Mittelmeerraum verbreitet sind. In der Blüte verströmen viele einen angenehmen Duft und sie eignen sich als Schnittblumen. Das Vorfrühlings-, das Sommer- und das Herbstalpenveilchen
sind bewährte Arten, die sich zum Verwildern unter Laubgehölzen eignen, wo sie über Jahre hinweg große Gruppen bilden können. Jetzt im Sommer ist die beste Pflanzzeit.

Bildunterschrift: Cyclamen intaminarum – eine Besonderheit aus der Westtürkei (Foto: Keller)

Weitere Ausgaben im Archiv

Alle Ausgaben ab 2015 im Gesamtarchiv

zum Archiv