Aus dem aktuellen Heft

Kleiner Blick ins Heft

Blättern

Narzissen – Gartenfreude von Februar bis Mai

Den Gattungsnamen verdanken wir einer  Geschichte aus der griechischen Mythologie: Die Nymphe Echo entflammte in tragischer, unerfüllter Liebe zum schönen Jüngling Narkissos. Für seine Kaltherzigkeit wurde er von den Göttern mit krankhafter Eigenliebe gestraft und starb schließlich, sich nach seinem Spiegelbild verzehrend, aus Sehnsucht nach sich selbst. An der Stelle seines Todes wuchs eine schöne Blume, weiß mit roter Krone – die Narzisse. Mittlerweile hat sich in Bezug auf Farbe, Blütengröße und Kronenform jedoch sehr viel getan: Narzissen gibt es in den verschiedensten Blütenfarben und -formen und mit ganz unterschiedlichen Blütezeitpunkten.

Bildunterschrift: Großkronige Narzissen gibt es in fast allen Farbkombinationen. Gelb-Weiß wie bei der bekannten ‚Ice Follies‘ wirkt besonders strahlend und frühlngshaft. (Foto: Gropper)

Weitere Ausgaben im Archiv